Nordic-/Walking

mehr Informationen bei sport-ID

Über Uns

Schritt für Schritt zum Wohlgefühl
 

Walking

Das zügige, schnelle Gehen mit dem betonten Armeinsatz erfreut sich großer Beliebtheit. Walking ist eine Sportart für alle, die ihre Gesundheit, ihre Leistungsfähigkeit und ihr Wohlbefinden steigern wollen.

Nordic Walking

Die Trendsportart ist ein sanftes Fitnesstraining für jeden, trainiert Herz und Kreislauf, schont die Gelenke und ist so einfach, dass es auch Untrainierte im Kursus schnell lernen. Ideal zum Stressabbau.
Ganzkörpersport auch für Läufer und andere Sportler: hervorragend geeignet als Vorbereitungs- und Ergänzungstraining zum Laufen und für andere Sportarten.

An die Stöcke - fertig - los!



Termine für Walker und Nordic Walker

Montag 9.00 Uhr Irmgard Hagemann
Liethweg/Buchenberg

Montag 18.30 Uhr Renate Mischak
In der Sommerzeit:
Parkplatz Grottenkamp/Eingang Bagno
In der Winterzeit:
Friedhofsgärtnerei Königsallee

Dienstag 18.00 Uhr Irmgard Hagemann
Für Fortgeschrittene!
Nur in der Sommerzeit!
Liethweg/Buchenberg

Mittwoch 15.00 Uhr Irmgard Hageman
Liethweg/Buchenberg

Donnerstag 9.00 Uhr Renate Mischak
Parkplatz Grottenkamp/ Eingang Bagno



Walking-Neulinge können jederzeit einsteigen (außer dienstags)

Nordic Walker sollten bereits grundlegende Kenntnisse und eigene Stöcke mitbringen.

Auf geht`s.


 



Impressionen aus den Kursen:

KONTAKT :

Renate Mischak
Billungerstr. 16
48565 Steinfurt
Tel.: 0 25 52 - 6 09 03
Email: renatemischak@gmx.net


 

20 Jahre Walking beim TV Borghorst !

1995 wurde die neue Sportart von den Übungsleiterinnen Renate Ewering und Irmgard Hagemann beim TVB populär gemacht. Rund zehn Jahre später erlebte das Walken mit Stöcken einen Boom; seit 2004 werden von Renate Mischak regelmäßig Nordic Walking-Kurse angeboten.

Auch am 20. Geburtstag der Walkingabteilung wurden die Sportschuhe geschnürt. Diesmal ging es aber in einem langsameren Tempo durch das Bagno nach Burgsteinfurt. Hier gab es zur Feier des Tages ein leckeres italienisches Buffet. In geselliger Runde lernten sich die Teilnehmer der verschiedenen Gruppen kennen. In der lauen Sommernacht konnte dann auch der Rückweg nach Borghorst zu Fuß erfolgen.