Tag Cloud
Karnevalistisches Turnen beim TVB
07.03.2014

Das Karnevalistische Turnen hat am 26.02.2014 mit über 100 Kindern stattgefunden. Es waren einige Attraktionen da, auch das Jonglier- und Zaubertheater Hirominus hat den Kindern ein schönes Programm geboten. Die Kinder hatten viel Spaß und Abwechslung an diesem Nachmittag.

Artikel lesen ⇓
TVB-Sportkegler weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga 1
25.02.2014

Die Sportkegler des TV Borghorst verteidigten die Tabellenführung in der Bezirksliga 1 durch einen souveränen  3:0-Erfolg im Heimspiel gegen den BSV Ostbevern. Dabei zeigte das TVB-Quartett wieder einmal, warum die Mannschaft zuhause im Schützenhof Hilger eine Macht ist.

Artikel lesen ⇓
Anfänger Kurs in der Abteilungen "Tanzen" ab dem 09.03.2014
25.02.2014

Ab Sonntag den 09.03.2014 startet ein Anfängerkurs von 16.45-18.00 Uhr in der kleinen Gymnasialhalle. Lust dabei zu sein. Dann kommen Sie am 09.03.2014 zur kleinen Gymnasialhalle. Schnuppern ist natürlich erlaubt.

Artikel lesen ⇓
Die Kung Fu Kids von Borghorst haben wieder freie Plätze
16.02.2014

Mit viel Erfolg startete vor zwei Jahren die Kinderabteilung der Kung Fu Kämpfer des TV Borghorst. Recht schnell musste ein Aufnahmestopp ausgesprochen werden, um den Schülern eine optimale pädagogische Betreuung in kleinen Gruppen gewährleisten zu können. Erst jetzt besteht wieder die Chance, neu in die Gruppen einzusteigen.

Artikel lesen ⇓
Protokoll der JHV 2013
11.02.2014

Anbei das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2013 zum Nachlesen

  Protokoll JHV 2013

TVB- Judokas holen zwei Kreistitel
07.02.2014

 

Sieben Borghorster Judokas reisten am Wochenende nach Ibbenbüren, wo das U 15-Kreiseinzelturnier und die Kreiseinzelmeisterschaften der U 18-Altersklasse stattfanden.

Bei der weiblichen Jugend der KET-U 15 setzte sich Carolin Buro bis bis 48 Kilogramm durch. Sie gewann ihren ersten Kampf mit einer Kontertechnik (Tani-Otoshi) mit anschließenden Haltegriff (Kese-gatame). Im zweiten Kampf siegte Carolin Buro erst in der Verlängerung (Golden Score). Aufgrund des niedrig besetzten Teilnehmer-Pools sicherte sie sich aber den ersten Platz.

Madleine Schürmann, die 200 Gramm zu schwer war, rutschte in die Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm hoch. Sie verlor ihre Kämpfe und landete dennoch auf dem vierten Platz in der U 15-KET.

Bei der männlichen Jugend U 15 präsentierte Elias Hoopmann in seiner Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm „Judo von seiner schönsten Seite“, wie Trainer Markus Simon betonte: „Elias gewann alle drei Kämpfe unter einer Minute.“ Er setzte sich jeweils mit einen Harai-goshi und Kese-gatame durch und belegte verdient Platz eins.

Ebenfalls in der Klasse bis 55 Kilogramm in der U 15 bestritt Tim Wüllenkemper seine Kämpfe. Seinen ersten Kampf gewann er souverän mit einer Beintechnik (O-soto-Gari). Im zweiten Fight unterlag er durch einen Haltegriff. Kampf drei gewann Tim Wüllenkemper durch Freilos, was ihm anschließend den dritten Rang einbrachte.

In der Klasse bis 50 Kilogramm stand Thilo Wallmeyer seinemn Gegner der U 15-Altersklasse gegenüber. Trotz langer Trainingspause konnte er seinen ersten Kampf für sich entscheiden. Seine folgenden Kämpfe verlor er gegen starke Gegner, so dass er mit dem vierten Platz fzufrieden sein musste.

In der späteren Waagezeit begannen die Kreiseinzelmeisterschaften der U 18. Bei der männlichen Jugend verlor Simon Bülter gegen starke Kontrahenten beide Kämpfe, so dass die Meisterschaft für ihn schnell beendet war.

Auch Lea-Maria Strickmann (weibliche U 15) musste Lehrgeld bezahlen. Sie wurde Vierte. Trotzdem qualifizierte sie sich für die Bezirkseinzelmeisterschaften in Münster.

Die TVB-Trainer Markus Simon, Christoph Schettler sowie Betreuer Friedhelm Benning konnten waren aber mit den Leistungen aller Judokas zufrieden.

 

Schließen ⇑
17. Spieltag der Handball-Kreisliga
06.02.2014

Nach dem hart umkämpften Auswärtserfolg am Wochenende in Nottuln gastiert genau jener VfL Eintracht Mettingen am Samstag um 19:15 Uhr in der Buchenberghalle, der den Baumberge-Handballern als einizige Mannschaft ein Remis ertrotzen konnte. Die Gäste aus dem nördlichen Kreisgebiet sind bekannt für ihre außergewöhnliche Willensstärke und Kampfkraft. Schon im Hinspiel haben sie den heimischen TVB-Herren beim knappen 29:28-Erfolg alles abverlangt. Obwohl die Gastgeber zwischenzeitlich bereits mit acht Toren im Hintertreffen lagen, haben sie sich im 2. Durchgang nicht nur zurück gekämpft, sondern fünf Minuten vor Spielende sogar egalisiert. Das bessere Ende hatte aber vor vier Monaten der TV Borghorst.

Artikel lesen ⇓
1 2 3 ... 75 76 77 ... 82 83 84